Vera Birkenbihl Männer und Frauen

Neues aus Forschung und Wissenschaft zum Thema Transsexualität

Vera Birkenbihl Männer und Frauen

Beitragvon Selfmademan » 18. Sep 2020, 20:49

Der alte Link zum Youtube-Video existiert nicht mehr, der Uploader hat es gelöscht. Hier nun ein Ersatzlink:

https://youtu.be/B1U_sXZtIMU

2 Std. langer aber kurzweiliger Vortrag. Die zwei Stunden sind im nu vergangen.
V.T. pen phis! Tok narok.
Selfmademan
 
Beiträge: 599
Registriert: 6. Mai 2017, 08:14
Wohnort: BVB-Bröckelhusten
Geschlecht: Mann

Re: Vera Birkenbihl Männer und Frauen

Beitragvon Selfmademan » 20. Sep 2020, 12:25

Der Link ist falsch. Mein Daddelfon hat gemuckt. Hier der richtige Link:

https://youtu.be/LS3LU2l9rpo
V.T. pen phis! Tok narok.
Selfmademan
 
Beiträge: 599
Registriert: 6. Mai 2017, 08:14
Wohnort: BVB-Bröckelhusten
Geschlecht: Mann

Re: Vera Birkenbihl Männer und Frauen

Beitragvon seerose » 21. Okt 2020, 09:06

Die Videos der unvergesslichen Vera F. Birkenbihl sind ja alle insgesamt sehr lehrreich und ausgesprochen kurzweilig dargeboten von ihr.

Besonders empfehlen möchte ich aber auch noch ein weiter folgendes Video von ihr zum Thema Männer/Frauen:
https://www.youtube.com/watch?v=xnqtvLTrItw

Hier geht sie sehr (quellen-)fundiert auf die evolutionsbiologischen und -psychologischen Grundlagen des Mann- bzw. Frauseins ein.
Basierend auf den bei Tier und Mensch vergleichbar gegebenen Grundlagen unserer Instinkte und unserer Sexualität rechnet sie schließlich ab mit dem "Sozialistischen Instrumentarium" (meine Begriffsprägung) des angelsächsisch gepägten BEHAVIORISMUS, der aus meiner Sicht eine "pragmatische" oder doch eher "praktische" Ergänzung/Konkurrenz(?) zu heute häufig eher idealtypisch/idealistisch-geprägten europäischen Sozialismus-Theorien darstellt, wobei der Behaviorismus bis heute nahezu weltweit seinen beinahe total-totalitären Siegeszug feiern darf.

Ausgehend von seinen theoretischen Vordenkern Watson und Skinner (1928) wurden und werden die Programme der behavioristischen GLEICHMACHUNG intensiv und exzessiv umgesetzt. Auf die besondere Rolle des unredlichen "GENDER-Vaters" John Money und seine Untaten geht sie im Weiteren detailliert ein, ist er doch gewissermaßen der Vater und Geburtshelfer des heute weltweit top-down durchgepeitschten Programms des auch von Femistit*_:INNEN gehypten "GENDER MAINSTREAMING", und aller damit verbundenen Verbrechen.

Ihre Ausführungen erhalten ihren besonderen Nachdruck, da sie sich zu ihrer Schuld als "Ex-Behavioristin" bekennt, die sie mehrjährig als Assistentin an einem amerikanischen psychologischen Institut entsprechende Dressur-Experimente durchgeführt hat, und erkennen mußte, daß diese ideologisch getriebenen Exzesse ("Experimente") immer wieder an ihre natürlichen Grenzen stießen...
seerose
 
Beiträge: 1220
Registriert: 21. Feb 2016, 19:06


Zurück zu Wissenschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast