Aufmerksamkeit fischen mit ekel-verzerrter TS-Vorgabe

Transsexualität in Medien, Kunst und Kultur.

Aufmerksamkeit fischen mit ekel-verzerrter TS-Vorgabe

Beitragvon seerose » 25. Jan 2020, 23:26

PersiaX hat heute ein Video eingestellt: ''Dolicha Grey'' DEMÜTIGT TRANSSEXUELLE bei DSDS",
das auch schon jetzt vielfach interessant kommentiert wurde, und an dem sich der eine oder die andere auch gerne noch beteiligen möchte?

https://www.youtube.com/watch?v=cpQ_0Img1Lk
seerose
 
Beiträge: 1193
Registriert: 21. Feb 2016, 19:06

Re: Aufmerksamkeit fischen mit ekel-verzerrter TS-Vorgabe

Beitragvon Hera » 26. Jan 2020, 10:03

Das, was Dolicha da aufs Parkett legt, soll also weiblich sein?

So wie Dolicha offensichtlich doch ihr Ding liebt, sogar mit ihm spricht, wird Dolicha sich später mal ganz schön wundern, nachdem die Transition komplett ist. Sollte Dolicha das wirklich durchziehen, wird das ein schmerzhaftes Erwachen geben.

Aber um Menschen wie Dolicha vor sich selbst zu retten, braucht es einiges an Energie und Zeit und wenn man Pech hat, weckt man noch deren Widerspruchsgeist und dann heißt es "jetzt erstrecht". Und am Ende stellt man dann wieder ernüchtert fest, dass man Menschen doch nicht vor sich selbst retten kann.

Also kann man nur zusehen wie diese Menschen mit Höchstgeschwindigkeit vor die Betonwand rasen und dann - ganz vielleicht - mal deren Selbsterkenntnis einsetzt, sofern sie dazu in der Lage sind.
"Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte."
F. Beutelrock (1889 -1958)

"Die Selbsttäuschung beherrscht der Mensch noch sicherer als die Lüge."
F. Dostojewskij (1821 - 1881)
Hera
 
Beiträge: 398
Registriert: 14. Dez 2015, 18:35
Wohnort: HH
Geschlecht: Frau

Re: Aufmerksamkeit fischen mit ekel-verzerrter TS-Vorgabe

Beitragvon seerose » 26. Jan 2020, 10:50

Liebe Hera,
Deine mitfühlende Hilfsbereitschaft gegenüber einer solchen Person in allen Ehren; aber ich denke, daß da "Hopfen und Malz verloren" ist!
Ungleich wichtiger ist, was diese aufmerksamkeitsgeile Person mit ihrer billig-tuntigen Effekthascherei Menschen unserer Betroffenheit antut vor einem sensationsgeilen Millionenpublikum, was aus solchen Spektakeln ihr Image über UNS und unsere Betroffenheit rekrutiert.
An dieser Stelle sollten wir massiv an RTL herantreten und sie ob ihrer gebotenen PLATT-form für diese verleumdenden Demütigungen gegenüber originär transsexuellen Menschen (NGS) "in die Pflicht nehmen", und evtl. Presserat einschalten(?), politische Parteien informieren, welche Gefahren bestehen, wenn alles unter dem Trans*-Schirm verramscht wird...
seerose
 
Beiträge: 1193
Registriert: 21. Feb 2016, 19:06

Re: Aufmerksamkeit fischen mit ekel-verzerrter TS-Vorgabe

Beitragvon Hera » 26. Jan 2020, 12:01

Heißt es nicht immer so schön, dass doch jeder weiß was er ist?

Ich wagte und wage es zu bezweifeln so bewusst-los wie viele Menschen durch die Gegend laufen...

Aber sie werden wohl sagen, dass Dolicha sagt, dass Dolicha transsexuell ist und eine Frau und dann ist das auch so.
"Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte."
F. Beutelrock (1889 -1958)

"Die Selbsttäuschung beherrscht der Mensch noch sicherer als die Lüge."
F. Dostojewskij (1821 - 1881)
Hera
 
Beiträge: 398
Registriert: 14. Dez 2015, 18:35
Wohnort: HH
Geschlecht: Frau


Zurück zu Medien, Kunst und Kultur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron