Film "Alle Farben des Lebens" ab 08.12. im Kino

Transsexualität in Medien, Kunst und Kultur.

Film "Alle Farben des Lebens" ab 08.12. im Kino

Beitragvon Severus » 6. Dez 2016, 22:14

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=5OlMxawKsEM

Tobis schreibt dazu (die beste und neutralste Beschreibung, die ich finden konnte):
http://tobis.de/film/alle-farben-des-lebens/

Ein Haus, drei Generationen, vier außergewöhnliche Menschen. Auf den ersten Blick erscheinen sie wie eine typische, moderne New Yorker Familie: Das Haus gehört Großmutter Dolly (Susan Sarandon), die in den unteren Etagen mit ihrer Lebensgefährtin Frances (Linda Emons) ihren nicht ganz so stillen Ruhestand genießt. Oben wohnt Dollys Tochter Maggie (Naomi Watts) zusammen mit der 16-jährigen Enkelin Ramona (Elle Fanning), die sich jedoch selbst Ray nennt und bereits seit Jahren als Junge lebt. Nun möchte Ray den entscheidenden Schritt machen und eine Hormontherapie beginnen. Dazu benötigt er jedoch die Zustimmung beider Eltern, was auch Maggie vor weitreichende Probleme stellt. Sie muss Rays Entscheidung nicht nur unterstützen, sondern auch wieder Kontakt zu ihrem Ex (Tate Donovan) aufnehmen, den sie eigentlich komplett aus ihrem Leben gestrichen hat. Und auch Dolly hat Schwierigkeiten zu akzeptieren, dass sie von nun an endgültig einen Enkelsohn haben soll. Alle drei Generationen müssen plötzlich existentielle Entscheidungen treffen und Veränderung als Chance erkennen, damit sie als Familie wieder neu zusammenfinden können.
ALLE FARBEN DES LEBENS ist das ebenso berührende wie humorvolle Porträt einer modernen Familie, die sich nicht mehr am traditionellen Vater-Mutter-Kind-Modell orientiert, sondern viel mehr durch Liebe und Zusammenhalt definiert ist. Der Film versammelt dabei drei Generationen von Frauen mit ganz unterschiedlichen Vorstellungen und Träumen, die nicht immer einer Meinung sind, aber gemeinsam durch Dick und Dünn gehen.


Sollte sich jemand den Film im Kino ansehen, so schreibt doch gerne hinterher einen Bericht.
Kann noch nicht sagen, ob ich mir den anschauen werde, diese Familienkonstellation wirkt auf mich schon etwas hinkonstruiert, sodass man auch ja die unnötigen Klischee-Kommentare von irgendwelchen Homosexuellen noch mit aufs Band gepresst bekommt. Und, es ist halt ein weiterer "Coming Out"/Prä-Transition-Film, als ob man davon nicht schon genug hätte. Ansonsten kommt im Trailer zumindest mal kein Trans*, Trans*, Trans* vor.
Freedom is something that dies unless it's used. – Hunter S. Thompson
Severus
 
Beiträge: 138
Registriert: 3. Nov 2015, 08:55
Wohnort: BW
Geschlecht: Mann

Re: Film "Alle Farben des Lebens" ab 08.12. im Kino

Beitragvon tilly » 6. Dez 2016, 23:46

Tja, mal sehen...

Wobei die Beschreibung schon falsch ist, es sind nicht drei Generationen von Frauen, in der letzte Generation ist ein Mann!

Doch genug der Spitzfindigkeiten Tilly
Benutzeravatar
tilly
Moderator
 
Beiträge: 821
Registriert: 22. Jan 2015, 00:32
Wohnort: Vaihingen/Enz
Geschlecht: Frau


Zurück zu Medien, Kunst und Kultur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron