Die Vagina aus der Petrischale

Transsexualität in Medien, Kunst und Kultur.

Re: Die Vagina aus der Petrischale

Beitragvon tilly » 13. Nov 2015, 01:41

Hei Spirulina

Es geht mir nicht aus dem Kopf was du geschrieben hast, ein "übersteigerter Transvestit".....?
Und wenn...? Was ist daran falsch?
Du hast das primäre Geschlechtsteil das du bei deiner Geburt hattest nicht vermisst, (außer beim segeln) dann kann es nicht so falsch gewesen sein.
Und, ich denke die ein oder andere schöne Erinnerung wirst du haben.
Dass heute alles normal und eher relativ ist, tja, wird wohl bei älteren Damen so sein....mit dem kleinen Unterschied dass sich die meisten nie über Beweggründe Gedanken machen mussten.
So, das schreibt dir nun ein pubertäres Mädel, das auch nicht mehr so jung ist.

Mit liebem Gruß Tilly
Benutzeravatar
tilly
Moderator
 
Beiträge: 821
Registriert: 22. Jan 2015, 00:32
Wohnort: Vaihingen/Enz
Geschlecht: Frau

Re: Die Vagina aus der Petrischale

Beitragvon spirulina » 13. Nov 2015, 03:09

Hi Tilly,
ja ,so ist das wohl bei alten Teilen,die sind dann schon so abgeklärt,daß sie über solche Dinge nachdenken können,ohne Wehmut.
Aber interessant ist wiederum für mich,daß ich auch nach so viel Jahren darüber nachdenke! Hab ich es vielleicht doch noch nicht vollständig im Unterbewußtsein verarbeitet,oder spinne ich vielleicht doch ? Es hat ja keinerlei Konsequenz und Relevanz mehr für mich.
spirulina
 
Beiträge: 606
Registriert: 23. Jan 2015, 00:23

Vorherige

Zurück zu Medien, Kunst und Kultur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron