Artikel zur VÄ mit Attest nach PStG

Transsexualität in Medien, Kunst und Kultur.

Artikel zur VÄ mit Attest nach PStG

Beitragvon ThorinEichenschild » 15. Feb 2019, 22:14

Hier ein paar Links zur Änderung des Vornamens nach PStG. Ich persönlich traue dieser Sache nicht und finde es sehr problematisch jedem "Idioten" die Möglichkeit zur VÄ/PÄ zu geben, da die Diagnose dafür so schwammig ist dass sie auf jeden passt, der seinem Arzt das passende erzählt.

https://www.jetzt.de/gender/laura-hat-s ... gen-lassen


https://www.jetzt.de/gender/drittes-ges ... haben-will
Das Leid brachte die stärksten Seelen hervor. Die allerstärksten Charaktere sind mit Narben übersät
ThorinEichenschild
Moderator
 
Beiträge: 290
Registriert: 18. Jan 2015, 20:22
Geschlecht: Mann

Re: Artikel zur VÄ mit Attest nach PStG

Beitragvon Selfmademan » 16. Feb 2019, 13:32

Ich sehe schon die traumatisierten Kampflesben reihenweise zum Doc pilgern.
V.T. pen phis! Tok narok.
Selfmademan
 
Beiträge: 563
Registriert: 6. Mai 2017, 08:14
Wohnort: BVB-Bröckelhusten
Geschlecht: Mann


Zurück zu Medien, Kunst und Kultur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron