Geschlecht ist nicht frei wählbar

Neues aus Forschung und Wissenschaft zum Thema Transsexualität

Geschlecht ist nicht frei wählbar

Beitragvon Ätztussi » 4. Apr 2017, 21:00

Anders wie die Gender Ideologen behaupten, halte ich ein Geschlecht nicht für frei wählbar. Diese Illusion der Gender Ideologen, dass ein Geschlecht frei wählbar ist, wird auch in einen Artikel der Neuen Züricher Zeitung am 4.4. 2017 von Axel Meyer( Professor für Zoologie und Evolutionsbiologie an der Universität Konstanz) kritisiert.

Hier der link. https://www.nzz.ch/feuilleton/gender-studies-die-geschlechterillusion-ld.155119
Ätztussi
 
Beiträge: 434
Registriert: 22. Jan 2015, 14:55
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Frau

Re: Geschlecht ist nicht frei wählbar

Beitragvon Lotty » 4. Apr 2017, 21:55

Ein interessanter und durchaus interessanter Artikel, der den Nagel ziemlich auf den Punkt trifft.

Gender-Studies haben Sukkurs an den Universitäten in Deutschland und der Schweiz. Sie vertreten die These, dass Menschen ihr Geschlecht frei wählen können. Stimmt das wirklich? Ein Diskussionsbeitrag.
................
Sicher, wir sind die kulturellste aller Arten, und fast kein Merkmal hat ausschliesslich genetische oder kulturelle Grundlagen. So sind üblicherweise drei bis fünf Prozent von Homo sapiens homosexuell, ein weitaus geringerer Teil ist bisexuell, und noch viel weniger von uns sind trans- oder intersexuell. Dabei geht es nicht um Moden oder frei gewählte Selbstzuschreibungen, sondern um nach heutigem Erkenntnisstand zum grösseren Teil natürliche, d. h. genetisch veranlagte sexuelle Orientierungen.
................
Wir werden nicht als unbeschriebene Schreibtafeln geboren, sosehr wir uns dies auch vielleicht wünschen mögen. Dies wiederum heisst im Umkehrschluss: Die «Gender-neutrale» Erziehung ist gar nicht neutral, sondern höchst normativ. Sie versucht Buben und Mädchen einem vermeintlich modernen Werteideal anzugleichen, sie also zu indoktrinieren in einer Zeit, in der sie noch nicht wissen, was Indoktrination überhaupt ist.
Benutzeravatar
Lotty
Administrator
 
Beiträge: 1529
Registriert: 16. Jan 2015, 20:27
Wohnort: Melle
Geschlecht: Frau
Partner/in von: Frank

Re: Geschlecht ist nicht frei wählbar

Beitragvon spirulina » 5. Apr 2017, 07:51

Das Geschlecht ist absolut nicht frei wählbar,die Lebensweise sehr wohl ! ich vertrete da eine sehr rigide Ansicht. Auch wenn man sich sein Geschlechtsteil amputieren läßt,ändert sich letztlich sehr wenig -man ist halt ein amputierter Krüppel und nix weiter. Aber das ist ja nicht schlimm ! Wenn man als Individuum mit dieser Amputation angeblich besser leben kann,dann ist das in Ordnung,schließlich schädigt man sich ja nur selbst und alle Anderen verdienen noch gut daran.
Daß Geschlecht nicht frei wählbar ist sieht man auch am Geschlechtschromosomensatz ! Die Ausprägung bestimmter Merkmale ist typisch und unabänderlich,z.T. auch das spez. Verhalten ! Ein primär weibl. Wesen zickt rum,da ändert auch ein verändertes Geschlechtsteil nix dran und so gibt es mannigfache Beispiele.
spirulina
 
Beiträge: 772
Registriert: 22. Jan 2015, 23:23

Re: Geschlecht ist nicht frei wählbar

Beitragvon seerose » 5. Apr 2017, 11:26

spirulina hat geschrieben:Auch wenn man sich sein Geschlechtsteil amputieren läßt,ändert sich letztlich sehr wenig -man ist halt ein amputierter Krüppel und nix weiter

In einer Neuauflage der "die Unverbesserlichen", käme Spiru zu Recht die Hauptrolle zu!
Gut, das Sie hier dieses "Alleinstellungsmerkmal" besitzt. Alle anderen erfreuen sich der postop. erst ermöglichten lebenswerten Lebensmöglichkeiten, und können mit Spirus defätistischer Abwertung nichts anfangen, und das ist auch gut so!
seerose
 
Beiträge: 1042
Registriert: 21. Feb 2016, 19:06

Re: Geschlecht ist nicht frei wählbar

Beitragvon tilly » 5. Apr 2017, 13:36

Nun ja,

dass primär weibliche Wesen ab und an rum zicken, dafür habe ich aktuell sehr schöne Bestätigungen!
Allerdings fühle ich mich nicht amputiert, selbst wenn das Ding durch ein Wunder wieder da wäre, würde ich die OP wieder angehen.

LG Tilly
Benutzeravatar
tilly
Moderator
 
Beiträge: 847
Registriert: 21. Jan 2015, 23:32
Wohnort: Vaihingen/Enz
Geschlecht: Frau

Re: Geschlecht ist nicht frei wählbar

Beitragvon Severus » 5. Apr 2017, 20:18

spirulina hat geschrieben:Daß Geschlecht nicht frei wählbar ist sieht man auch am Geschlechtschromosomensatz ! Die Ausprägung bestimmter Merkmale ist typisch und unabänderlich,z.T. auch das spez. Verhalten ! Ein primär weibl. Wesen zickt rum,da ändert auch ein verändertes Geschlechtsteil nix dran und so gibt es mannigfache Beispiele.


Ich frage mich schon, warum doch so viele transsexuelle Menschen – oder soll ich sagen transsexuelle Frauen? T. Dorner faselt ja auch etwas von primär und Chromosomensätzen – so versessen auf essentialistische Haltungen sind. Es scheint eine Menge Leute zu geben, die entweder kopfüber im Gender-Glauben stecken oder auf der anderen Seite der Annahme verfallen sind, dass eine strenge Determination besteht, die sich tief im Wesenskern eines Menschen zu begründen hat.

Klar, zicken primär weibliche Wesen herum. Das ist für sie einfach eine Form des sozialen Interagierens. Je reifer die weiblichen Wesen werden, desto größer wird der Hang zum Keifen. Keifen, ist ähnlich wie zicken, aber mit zunehmend weniger Social Impact. :D
Freedom is something that dies unless it's used. – Hunter S. Thompson
Severus
 
Beiträge: 138
Registriert: 3. Nov 2015, 07:55
Wohnort: BW
Geschlecht: Mann

Re: Geschlecht ist nicht frei wählbar

Beitragvon seerose » 5. Apr 2017, 20:38

Severus hat geschrieben:Klar, zicken primär weibliche Wesen herum. Das ist für sie einfach eine Form des sozialen Interagierens. Je reifer die weiblichen Wesen werden, desto größer wird der Hang zum Keifen. Keifen, ist ähnlich wie zicken, aber mit zunehmend weniger Social Impact. :D

Und wie versteht sich jetzt dieser Auswurf? Vielleicht auf dem "halbstarken" Chauvi-Macho-Trip?
seerose
 
Beiträge: 1042
Registriert: 21. Feb 2016, 19:06

Re: Geschlecht ist nicht frei wählbar

Beitragvon Severus » 5. Apr 2017, 20:56

seerose hat geschrieben:
Severus hat geschrieben:Klar, zicken primär weibliche Wesen herum. Das ist für sie einfach eine Form des sozialen Interagierens. Je reifer die weiblichen Wesen werden, desto größer wird der Hang zum Keifen. Keifen, ist ähnlich wie zicken, aber mit zunehmend weniger Social Impact. :D

Und wie versteht sich jetzt dieser Auswurf? Vielleicht auf dem "halbstarken" Chauvi-Macho-Trip?


Ne, wenn ich auf Trips gehe, dann hänge ich nicht im Forum ab.

Ich wollte eigentlich sehen, ob da jemand was Überraschendes und/oder Spannendes zu schreibt. Aber man kann das zusammen mit deiner Reaktion als Ausdruck für mein zunehmendes Befremden diesem Forum gegenüber verstehen. Ich mach mir mal Gedanken darüber.
Freedom is something that dies unless it's used. – Hunter S. Thompson
Severus
 
Beiträge: 138
Registriert: 3. Nov 2015, 07:55
Wohnort: BW
Geschlecht: Mann

Re: Geschlecht ist nicht frei wählbar

Beitragvon Gast » 7. Apr 2017, 14:50

Natürlich ist das Geschlecht nicht frei wählbar! Deshalb können z.B. Frauen mit transsexuellem Hintergrund "ihr" Geschlechtsteil nicht amputieren lassen. Diese Menschen haben durch eine üble Laune der Natur "ihr" Geschlechtsteil gar nicht.
Gast
 

Re: Geschlecht ist nicht frei wählbar

Beitragvon spirulina » 8. Apr 2017, 08:48

Also so unbedarft sind Transsexuelle bei weitem nicht ! Viele leben vor ihrer Transition jahrzehntelang in ihrem Primärgeschlecht und erfüllen ihre Aufgabe mit Sexualpartnern und eigenen Kindern . Selbst der Sexualverkehr hat ihnen Freude bereitet und sie haben es gerne gemacht.
Die heutigen operativen Möglichkeiten und die Finanzierung durch die Krankenkassen generieren geradezu diesen Umbauboom ,und jeder Chirurg operiert gerne einen körperl. gesunden Menschen,wenn die Bezahlung schon vor der OP gesichert und oder bezahlt ist . Der Pat. im Gegenzug unterschreibt auch noch ein Revers,daß er den Operateur von allen Schadensersatzforderungen frei stellt,sollte die OP mißlingen !
spirulina
 
Beiträge: 772
Registriert: 22. Jan 2015, 23:23

Nächste

Zurück zu Wissenschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste