Der Papst äußert sich zum Gender Mainstream

Meinungen und Meldungen aus unserem sozialem Umfeld

Der Papst äußert sich zum Gender Mainstream

Beitragvon Lotty » 15. Apr 2015, 21:34

Papst kritisiert „Gender-Theorie“

Die heutige Kultur hat nach Meinung des Papstes Angst vor den Unterschieden zwischen Mann und Frau. Sie sei unfähig, damit konstruktiv umzugehen, sagte Franziskus bei seiner Generalaudienz am Mittwoch in Rom.

Papst Franziskus kritisierte dabei die „Gender-Theorie“, die seiner Ansicht nach auf die Auslöschung der sexuellen Differenz ziele, weil sie nicht mehr verstehe, sich mit ihr zu konfrontieren. „Die Verdrängung der Unterschiede ist das Problem, nicht die Lösung“, sagte Franziskus.

Die „Komplementarität der Geschlechter“ sei jedoch eine Voraussetzung für die menschliche Entwicklung und das Wohlergehen der Geschlechter, sagte der Papst. Ohne eine gegenseitige Bereicherung in diesem Verhältnis sei ein tiefes Verständnis der eigenen Geschlechtsidentität unmöglich.

Wer weiter lesen möchte folge dem Link.
Benutzeravatar
Lotty
Administrator
 
Beiträge: 1388
Registriert: 16. Jan 2015, 20:27
Wohnort: Melle
Geschlecht: Frau
Partner/in von: Frank

Zurück zu Soziologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron