Selbsthilfe Forum - Frau! Mann! - oder was bin ich sonst?
http://forum.shg-dazwischen.de/

Wir haben Lotty zu Grabe getragen
http://forum.shg-dazwischen.de/viewtopic.php?f=213&t=1272
Seite 1 von 1

Autor:  seerose [ 5. Mär 2018, 19:55 ]
Betreff des Beitrags:  Wir haben Lotty zu Grabe getragen

Am vergangenen Freitag, den 02. März 2018, haben wir von Lotty an ihrem bisherigen Wohnsitz in Melle-Buer Abschied genommen.
Im Rahmen einer sehr persönlichen Gestaltung, die ansprechend auf Lotty ausgerichtet war, und in einer würdevoll mit geschmackvollem Blumenschmuck, Pflanzen, und viel Kerzenleuchtern ausgestatteten Halle des Beerdigungsinstituts, in deren Mitte Lotties Urne stand, hörten wir in einige passende Musikaufnahmen hinnein, die Lotty sehr geschätzt hat.
Begleitet vom Organisten, der zudem einige weitere Musikstücke darbot, stimmten wir nach der Trauerrede durch den Pastor, der einen kurzen Abriß zu Lotties biographischem Werdegang vornahm, die zahlreich versammelten Trauergäste, schließlich abschließend ein in den "irischen Abschiedssegen".
Hinter Bestatter und Pastor, die mit Lotties Urne vorangingen, und denen dahinter Frank und die weiteren Familienangehörigen folgten, schlossen wir uns mit zahlreichen Freunden, guten Bekannten und ehemaligen Weggefährten von Lotty dem Trauerzug an, der zum Friedhof führte. Dort verlief die Beisetzung recht zügig, nicht zuletzt wegen der extrem trocken-kalten Witterung bei blauem Himmel und Sonnenschein, aber begleitet von eisigem Wind.
Danach hatte Frank, in Absprache mit seinen übrigen Familienmitgliedern und guten Freunden und engen Wegbegleitern von Lotty "vor Ort" eine Abschiedsfeier für Lotty in der örtlichen Kulturwerkstatt arrangiert. Es war eine sehr aufgelockerte, muntere Gesellschaft, die sich auf den zwei Stockwerken bei Heiß- und Kaltgetränken, sowie verschiedenen Speisen verköstigte; eine Feier, die viele Menschen zueinander kommen ließ, und die mit Sicherheit ganz im Sinne von Lotty gewesen ist!
Neben vielen Ortsansässigen waren auch eine Reihe auswärtiger Gäste aus dem Großraum Osnabrück-Bielefeld angereist.
Mein besonderer Dank gilt aber auch insbesondere Tay und Selfmademan, die neben Tilly und mir einen nicht unerheblichen Reiseweg, und teilweise noch unter besonderen Erschwernissen, zu Lotties Ehren nicht gescheut haben!

Autor:  Selfmademan [ 5. Mär 2018, 20:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wir haben Lotty zu Grabe getragen

Danke Seerose. Ich finde euch alle recht sympathisch und es ist selbstredend euch auch mal zu mir einzuladen. Ja der Weg war mau. Wir haben uns an jeder Stelle um einige Minuten verfehlt. Aber war ja klar. Wäre ja auch zu schön wenn in meinem Leben mal ein Plan so funktioniert wie ich das will. Ich möchte aber mal im Sommer wieder nach Melle und dort dann die Natur genießen und dann auch mal länger am Grab stehen.

Autor:  ThorinEichenschild [ 5. Mär 2018, 20:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wir haben Lotty zu Grabe getragen

Obwohl von einigen Pannen überschattet bereue ich nicht die Fahrt gemacht zu haben.

Die ganze Atmosphäre des Beisammenseins war so schön, dass man schon fast das Gefühl bekam Lotty wäre mitten unter uns.

Autor:  Frank [ 5. Mär 2018, 21:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wir haben Lotty zu Grabe getragen

Nun ich habe mich bemüht das es so wird, das Lotty sich wohlgefühlt hätte....
ich hatte sie ja erst vor einem halben Jahr zur Beisetzung ihres Vaters begleitet und mir gut gemerkt was sie damals dazu auch in Bezug zu einer eigenen Beisetzung sagte.
Bei der Trauerfeier war ihr schon bei Ihrem Papa wichtig das es ein Bild gab, das eine positive Stimmung die aber auch zu dem wahren Leben passte zeigte, ich glaube dies ist mir mit meiner Auswahl sehr gelungen, wobei letztlich sogar zwei Bilder vorne waren, das Profilbild in klein und eines mit unserer jüngsten Enkelin das in groß für jeden sichtbar war.
Abgesehen von ein paar Kleinigkeiten war auch die Rede des Pastors sehr schön, er nahm auf ihren gesamten Lebensweg Bezug und eben auch auf die Situation in der er Lotty erlebt hatte, bei der Taufe unseres Enkels im letzten November, zu der übrigens ebenfallas der "irische Reisegen" eines der Lieder des Gottesdienstes war.

Bei der Abschiedsfeier bin ich mir ganz sicher das Lotty dabei war, wenn auch nicht in körperlicher Gestalt, aber auf jeden Fall in den Gesprächen und den vielen netten Erinnerungen die auch ausgetauscht wurden. Auch war sowohl die Art der Begegnungsmöglichkeiten, wie auch das angebotene Essen so gewählt das Lotty sich auf dieser Feier pudelwohl gefühlt hätte. Alles entsprach genau ihrem Lebensstil.
Was sie sicherlich ganz besonders gefreut hätte war die Begegnung ihrer Enkelkinder und der offene freundliche Umgang aller vier miteinander und auch der beiden Mütter.

Angereist waren neben den Vereinsmitgliedern und mehrerer vereinsnaher Männer auch Freunde aus ihrer Jugendzeit, welche von Wolfsburg und Braunschweig den Weg zu uns auf sich nahmen. Aber auch aus dem kleinen Buer und den Umliegenden Orten von Melle waren Menschen dabei die zu Lotty diverse Bezüge hatten. Und es waren alle dabei die auf unserer letzten gemeinsamen Geburtstagsparty waren.

Die beiden Musikstücke hatten direkten Bezug zu ihrem letzten Tag, das eine lief während sie beruhigt einschlief und das andere zu dem Zeitpunkt als sie ging. Sie hatte die CDs aber auch während der letzten Wochen auf der Intensivstation und als sie im "künstlichen Koma lag" oft gehört.

Allen die eine lange bzw. auch sehr lange Anfahrt auf sich genommen haben möchte ich besonders danken.
Und natürlich auch Tilly und Seerose für die gelassenheit gegenüber Lottys früherem Geschäftspartner ;) (ihr wisst sicher was ich meine)

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/