Selbsthilfe Forum - Frau! Mann! - oder was bin ich sonst?

- Für Menschen deren Geschlecht nicht den Körpermerkmalen entspricht -
Aktuelle Zeit: 23. Apr 2018, 16:39

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 2. Nov 2017, 20:33 
Offline

Registriert: 14. Dez 2015, 18:35
Beiträge: 348
Wohnort: HH
Geschlecht: Frau
wenn das so weiter geht...

https://www.high-feelings.de/herrenstrumpfhosen-hautfarben-40-den-sh040007?c=2395

https://www.high-feelings.de/maenner-pumps-pink-pu080023

Dürfen ohne Trans* - der Wahnsinn.

_________________
"Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte."
F. Beutelrock (1889 -1958)

"Die Selbsttäuschung beherrscht der Mensch noch sicherer als die Lüge."
F. Dostojewskij (1821 - 1881)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Nov 2017, 13:31 
Offline

Registriert: 6. Mai 2017, 08:14
Beiträge: 265
Wohnort: Pretty shity City
Geschlecht: Mann
Bitte was? Ach du sch*******. Wo ist der nächste Eimer? Ich muß mich mal nach oben erleichtern.

_________________
Seit Mai 2014 endlich fertig. :) Ein ganzer Kerl dank Bogenhausen. ;)

V.i.k.z.k! Tod dem BvB! Tok narok! Bayern München rulez, die Heimat meines besten Freundes.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Nov 2017, 16:30 
Offline

Registriert: 14. Dez 2015, 18:35
Beiträge: 348
Wohnort: HH
Geschlecht: Frau
Ist doch klasse, wenn Männer sich anhübschen und aufstylen können - auch feminin.

Muss ja nicht jede/r mögen, aber es finden sich sicher Menschen, die es mögen.

Die einen mögen's bunt, die anderen lieber schlicht.

Die einen stehen auf Feinstrumpfhosen (egal ob männlich oder weiblich), die anderen nicht. Ich mag sie auch immer noch nicht. ^^

Wäre doch cool, wenn die Leute keine Bezeichnung mehr dafür bräuchten sie selbst sein zu dürfen - egal in welchen Klamotten.

Körperdiskrepanz hat damit ja gar nichts zu tun, das wäre etwas, was übrig bleibt.

_________________
"Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte."
F. Beutelrock (1889 -1958)

"Die Selbsttäuschung beherrscht der Mensch noch sicherer als die Lüge."
F. Dostojewskij (1821 - 1881)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Nov 2017, 17:43 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16. Jan 2015, 14:14
Beiträge: 1166
Wohnort: Melle
Geschlecht: Mann
Partner/in von: Lotty
Da muss ich Hera recht geben:
ist doch gut wenn Männer die es wollen sich Highheels, Feinstrumpfhosen, Röcke/Kleider oder was auch immer einfach "als Mann" kaufen und tragen könnten.....Mann muss ja dabei nicht mitmachen, aber wenn das akzeptiert wird, fällt eine ganz große (unter) Gruppe der "Trans*Menschen" weg und die Minderheiten verteilen sich dann auch in ihren Besetzungen neu und anders.

Damit wäre auch eine große "Bedarfsgruppe" plötzlich nicht mehr vorhanden die neidisch auf "Menschen mit Transsexualität(NGS)" schaut.

Und auch die Differenzierungen würden damit leichter ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 4. Nov 2017, 11:15 
Offline

Registriert: 6. Mai 2017, 08:14
Beiträge: 265
Wohnort: Pretty shity City
Geschlecht: Mann
So gesehen alles in Ordnung. Nur bei Frauen wird aus einer Männerjeans nicht plötzlich ne Damenjeans. Damenjeans selber sind anders geschnitten und sehen auf den ersten Blick anders aus. Bei Hemdenblusen ebenso. Man beachte die Seite der Knopfleiste. Es gibt auch keine Herrenschuhe (ich meine hier keine Burschenschuhe) in der Schuhgröße für Frauen. Wenn ja wäre das schuhtechnisch ein rießen Vorteil für mich bei meinen kleinen Füßen. Trägt eine Frau Männerklamotten, dann sind das Männerklamotten.

Eine Feinstrumpfhose ist für mich nachwievor eine Frauenklamotte genauso wie Pumps in "Übergrößen" für mich nachwievor Damenschuhe sind. Wenn Frauen wie selbstverständlich Männerklamotten tragen dürfen (ob sie es tun ist eine andere Sache), dann dürfen Männer auch Frauenklamotten tragen. Aber es bleiben nunmal Frauenklamotten, da wird mich auch eine begriffliche Umdefinition nicht davon abbringen. Mich regt einfach nur die Umbenennung als Ausrede auf. Der Rest ist mir piepe. Davon ab in der Frauenriege hat sich trotz Kleidungemanzipation nichts geändert, die trans*Gruppe ist weiterhin existent was man sehr schön am ftm-Portal sehen kann. Wie also kannst du dir so sicher sein, daß dann ne (Unter)Gruppe verschwindet/sich auflöst?

Frank, mach doch mal ein Szenario zu neuen Gruppierungen wenn Männer kleidungstechnisch emanzipiert wären. Wie würdest du aufteilen und benennen?

_________________
Seit Mai 2014 endlich fertig. :) Ein ganzer Kerl dank Bogenhausen. ;)

V.i.k.z.k! Tod dem BvB! Tok narok! Bayern München rulez, die Heimat meines besten Freundes.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 4. Nov 2017, 12:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16. Jan 2015, 14:14
Beiträge: 1166
Wohnort: Melle
Geschlecht: Mann
Partner/in von: Lotty
Ok lieber Selfmademan, ich versuche es mal aus der Sicht eines Menschen der Ratsuchenden Menschen beistehen soll:

Männer & Frauen welche sich über das Tragen von "gegen-geschlechtlicher Kleidung" definieren:
Liebe Frauen & Männer, bitte steht doch einfach dazu dass ihr emanzipierte Frauen und Männer seit!
Liebe Gesellschaft, akzeptiert dass es derartig emanzipierte Frauen und Männer gibt!
-> Bei erfolgreicher Umsetzung: ein großes Problem wurde beseitigt.

Frauen & Männer welche sich über eine "Identität" im Gegengeschlecht definieren:
Liebe Geschlechtidentitätsmenschen, bitte Reflektiert doch einmal:
Was ist Identität? Was ist Geschlecht?
Wegen welcher Aspekte identifiziert ihr euch jeweils mit welchem Geschlecht?
Und bedenkt bitte: Sowohl Identität wie auch Geschlecht sind an gesellschaftlichen Normen orientiert, wenn euch diese nicht passen solltet ihr euch überlegen eine eigene "Gesellschaft mit anderen Normen" zu gründen - mit der Wortmacht der "political Corectnes" einer Gesellschaft einfach "Normen zu verbieten" kann und wird nicht Funktionieren!
Und als Zusatz: Hört auf Menschen in eure "Wortmacht" rein zu zwingen die dort gar nicht rein wollen! Das ist ein Machtmissbrauch der euch irgendwann gewaltigen Ärger bringen wird.

Frauen & Männer, deren körperliche Geschlechtsaspekte sich entgegen ihrer neuronalen Anlagen und ihrem inneren Wissen um das was sie sind entwickelt haben:
Liebe Frauen und Männer, geht euren Weg, lasst euch keinen "Identitätsunsinn" einreden, bedenkt aber dieser Weg kann nur die Probleme bessern die ausschließlich mit diesem Aspekt eures Leben zusammenhängen, alles andere an Problemen wird bleiben und muss anders gelöst werden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de