Selbsthilfe Forum - Frau! Mann! - oder was bin ich sonst?

- Für Menschen deren Geschlecht nicht den Körpermerkmalen entspricht -
Aktuelle Zeit: 20. Apr 2018, 07:59

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16. Mai 2017, 14:25 
Offline

Registriert: 14. Dez 2015, 18:35
Beiträge: 348
Wohnort: HH
Geschlecht: Frau
https://i-d.vice.com/de_de/article/outside-the-binary-was-bedeutet-nicht-binaer-eigentlich?utm_source=idfbdeads&utm_medium=link&utm_campaign=internal

Zitat:
Was sind deine Erfahrungen als nicht-binäre Person?

An manchen Tagen habe ich kein Gender und an anderen identifiziere ich mich als Frau. Es wird für mich immer komplizierter, weil ich als brown person nie in die Stereotype einer Frau gepasst habe. Als ich auf Themen wie nicht-binär oder genderfluid gestoßen bin, habe ich mich sehr frei gefühlt und endlich etwas gefunden, wo ich reinpasse. In diesem Sinne ist meine Identität auch sehr politisch. Meine Familie sagt oft Dinge, wie „das solltest du besser nicht tun, Frauen tun so etwas nicht", dann denke ich ganz oft „Über welche Frau sprecht ihr?", weil diese Erwartungen so weit von meiner Welt entfernt sind. Ich bin im Iran aufgewachsen und mit 13 nach London gezogen. Damals wurden mir viele normative Erwartungen in den Kopf gesetzt wie das Heiraten und Gründen einer Familie. Ich musste dann klarstellen, dass das nicht passieren wird.


Ja, klar, Druck von außen was man "als ..." zu tun und zu lassen hat und schwupps...

_________________
"Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte."
F. Beutelrock (1889 -1958)

"Die Selbsttäuschung beherrscht der Mensch noch sicherer als die Lüge."
F. Dostojewskij (1821 - 1881)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Mai 2017, 15:34 
Offline

Registriert: 6. Mai 2017, 08:14
Beiträge: 263
Wohnort: Pretty shity City
Geschlecht: Mann
Kann ich nichts mit anfangen. Für mich ist das einfach nur strange. Die können gerne so sein wie sie sind, ich will nur nicht mit denen verwechselt werden.

_________________
Seit Mai 2014 endlich fertig. :) Ein ganzer Kerl dank Bogenhausen. ;)

V.i.k.z.k! Tod dem BvB! Tok narok! Bayern München rulez, die Heimat meines besten Freundes.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Mai 2017, 15:49 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jan 2015, 23:32
Beiträge: 844
Wohnort: Vaihingen/Enz
Geschlecht: Frau
Ob da die Antwort so einfach ist?

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es so wie körperlich intersexuelle Menschen, auch Menschen gibt, bei denen das Geschlechtsbewusstsein quasi intersexuell ist.
Damit habe ich im Prinzip kein Problem.

Die Probleme beginnen aber sowie solche Menschen behaupten, dass alle das "Gleiche" seien, uns für ihre Zwecke einspannen wollen und Transsexualität als solche negieren.

Und bei einem Iranischen Migrationshintergrund sind natürlich geschlechtliche Erwartungshaltungen noch extremer, den Versuch sich denen ein Stück zu entziehen kann ich Nachvollziehen.

Mit liebem Gruß Tilly


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Mai 2017, 17:02 
Offline

Registriert: 14. Dez 2015, 18:35
Beiträge: 348
Wohnort: HH
Geschlecht: Frau
Klar ist das nachvollziehbar.

Ist im Grunde nicht viel anders, wenn schwule Jungs zur Frau werden, damit sie im Iran nicht umgebracht werden, aber trotzdem mit ihrem männlichen Partner zusammen sein können - also quasi vorgeben transsexuell zu sein, um überleben zu können, damit die Mullahs ihr Weltbild nicht erweitern müssen.

Man weicht in einen "Raum" aus, wo man dann hofft überleben zu können - mental und oder körperlich.

_________________
"Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte."
F. Beutelrock (1889 -1958)

"Die Selbsttäuschung beherrscht der Mensch noch sicherer als die Lüge."
F. Dostojewskij (1821 - 1881)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Mai 2017, 20:23 
Offline

Registriert: 6. Mai 2017, 08:14
Beiträge: 263
Wohnort: Pretty shity City
Geschlecht: Mann
Ich hatte mal woanders in einem Forum gefragt ob es intersexuelle Gehirne gibt. Ich wurde mit einem ellenlangen Posting in pseudowissenschaftlicher Manier niedergetextet. Ich glaube nachwievor daß es sowas geben kann. Nur wie gesagt, will ich nicht mit verwechselt werden.

_________________
Seit Mai 2014 endlich fertig. :) Ein ganzer Kerl dank Bogenhausen. ;)

V.i.k.z.k! Tod dem BvB! Tok narok! Bayern München rulez, die Heimat meines besten Freundes.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Mai 2017, 20:51 
Offline

Registriert: 21. Feb 2016, 19:06
Beiträge: 855
Auf jeden Fall bedeutet "nicht-binär" das Streben nach einer nicht-geschlechtsspezifischen Außenwahrnehmung als Mann oder als Frau, die anscheinend so mit der inneren Selbstwahrnehmung als "nicht-Mann" bzw. "nicht-Frau" stimmig gemacht werden soll.
Damit sind diese Menschen gänzlich anders betroffen als transsexuelle Menschen, die sich durchgehend und eindeutig als Männer oder Frauen verorten, unabhängig ob prä- oder post-OP.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Mai 2017, 05:19 
Offline

Registriert: 22. Jan 2015, 23:23
Beiträge: 772
Da bin ich mir jetzt aber auch nicht sicher,daß sich Transsexuelle durchgehend und eindeutig als Mann oder Frau verorten !
Diese Positionierung hat auch viel mit dem Alter des Menschen zu tun ! Mir ist das heute eigentlich völlig egal,ob ich als Mann,Frau oder Sonstwas kategrorisiert werde - wichtig ist für mich nur noch,daß es mir gesundheitlich gut geht,so daß ich mein Tagwerk vernünftig hinbekomme !
In meiner Jugend war das Äußerliche für mich furchtbar wichtig - wie ich auf Andere wirke etc. ,heute kann ich auf diese genze aufgesetzte Sache gut verzichten,es ist einfach unwichtig geworden.
Ich habe zig tausende für diesen ganzen äußerlichen Kram ausgegeben und heute reut mich schon das Geld,was ich für diesen ganzen Schrott ausgegeben habe ! Das war doch alles scheiße und völlig oberflächlich ! Ich hätte die ganze Kohle doch besser für arme Menschen ausgeben sollen als für meine Befindlichkeiten . Da war ich wohl sehr egozentrisch und egoistisch ,vielleicht auch ein wenig selbstverliebt was ich alles hinbekomme . jedenfalls war es für mich aus heutiger Sicht ein großer Unfug.
Und die ganzen beteiligten Mediziner haben alle mitgemacht -nicht um mir kurativ zu helfen - sie haben mir geholfen mein Geld loszuwerden und sich selbst zu bereichern !
Ja ,und das alles im Dienste der Menschlichkeit und zum Wohle des Patienten,respektive ihres Geldbeutels !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Mai 2017, 05:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16. Jan 2015, 14:14
Beiträge: 1159
Wohnort: Melle
Geschlecht: Mann
Partner/in von: Lotty
Hallo Spirulina,
du hast da einen Einwand rein gebracht der mich aufmerken lässt:
Zitat:
Da bin ich mir jetzt aber auch nicht sicher,daß sich Transsexuelle durchgehend und eindeutig als Mann oder Frau verorten !
Diese Positionierung hat auch viel mit dem Alter des Menschen zu tun ! Mir ist das heute eigentlich völlig egal,ob ich als Mann,Frau oder Sonstwas kategrorisiert werde - wichtig ist für mich nur noch,daß es mir gesundheitlich gut geht,so daß ich mein Tagwerk vernünftig hinbekomme !


Dazu möchte ich mal die Frage anbringen, wie es eigentlich mit dem Begehren und dem Begehrt werden aussieht?
Kann es sein das dieser Aspekt sehr viel mehr mit dem Geschlecht zu tun hat, wie andere Aspekte?
Auch in der Sexualität und der sexuellen Orientierung spielt dieser Aspekt des Begehrens eine nicht unerhebliche Rolle, wird aber meist nur auf den Bezug zu potentiellen Partnern reduziert, während sich kaum ein Mensch Gedanken darüber macht wie es mit dem "wie will ich eigentlich begehrt werden?" aussieht.

Und da es gerade zu "nicht binärem Geschlecht passt" -> kann es sein das es auch Menschen gibt die mit Sexualität einfach nichts anfangen können und die deshalb, also um dem "Begehrt werden" aus dem Weg gehen zu können diese Variante für sich wollen?

Fragende Grüße,
Frank


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Mai 2017, 07:15 
Offline

Registriert: 21. Feb 2016, 19:06
Beiträge: 855
Für mich steht ein-eindeutig fest: wer sich nicht eindeutig binär verortet, ist nicht originär transsexuell (NGS)! Das hat nichts damit zu tun, das transsexuelle Menschen etwa bessere oder andere Menschen schlechter wären!
Aber es gibt nun einmal Männer und Frauen, so wie es transsexuelle Menschen und nicht-transsexuelle Menschen (Trans*) gibt. Das Letztere sich bisweilen als "Transsexuelle" ausgeben, mag verschiedene Gründe haben. So ist z.B. die VÄ/PÄ nach geltendem TSG immer noch von der gutachterlichen Feststellung einer vorgeblichen Transsexualität abhängig. Zudem haben viele Trans*-Menschen über lange Lebensjahre für sich selbst keine wirkliche Sicherheit, wer oder was sie sind.
Besonders tragisch ist es immer dann, wenn diese Menschen postoperativ feststellen, daß sie sich das ihrem Geschlecht entsprechende Genital haben amputieren lassen, wobei in diesen Fällen der Begriff Genitalverstümmelung dann in der Tat zutreffend ist. Die hohen Suizidraten unter "Transsexuellen" sprechen für sich! Die hierbei immer wieder zitierte, 20-fach höhere Suizidalität von "Transsexuellen" gegenüber dem Durchschnitt in Schweden, ist für mich im laisssez-faire-Nirwana Schweden deshalb auch nicht verwunderlich, und eben sehr einmalig, was nur mit den ganz besonderen gesellschaftlichen Verhältnissen erklärt werden kann!
Hieran wird erkennbar, wie wichtig es ist, daß die Phänomene in ihrer natürlichen Unterschiedlichkeit gar nicht klar genug herausgearbeitet, und voneinander unterschieden werden können und müssen!!!
---------------------------------------
Spirulina schreibt:"Da bin ich mir jetzt aber auch nicht sicher,daß sich Transsexuelle durchgehend und eindeutig als Mann oder Frau verorten !
Diese Positionierung hat auch viel mit dem Alter des Menschen zu tun ! Mir ist das heute eigentlich völlig egal,ob ich als Mann,Frau oder Sonstwas kategrorisiert werde - wichtig ist für mich nur noch,daß es mir gesundheitlich gut geht,so daß ich mein Tagwerk vernünftig hinbekomme !
In meiner Jugend war das Äußerliche für mich furchtbar wichtig - wie ich auf Andere wirke etc. ,heute kann ich auf diese genze aufgesetzte Sache gut verzichten,es ist einfach unwichtig geworden."

----------------------------------------------
M.E. zeigt diese Aussage, daß manchen Menschen mit zunehmendem Alter anscheinend Vieles, insbesondere bezogen auf sich selbst, klarer wird, als dies vorher, insbesondere in jungen Jahren der Fall war. Und es gibt unbestritten viele Menschen, denen Äußerlichkeiten, und die Orientierung an Vorgaben von Außen, die Hauptleitlinie in ihrem Leben bedeutet. Viele von denen sterben "natürlich" oder suizidal, ohne je zuvor zu einer eigenen einschlägigen Selbsterkenntnis vorgedrungen zu sein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Mai 2017, 12:08 
Offline

Registriert: 14. Dez 2015, 18:35
Beiträge: 348
Wohnort: HH
Geschlecht: Frau
Wenn man nicht mehr flirten (balzen) mag oder kein Interesse mehr dran hat, dann mag es vielleicht auch wurscht sein, wenn man vielleicht auch wie ein Mann in Frauenklamotten aussieht.

Vielleicht liegt es ja auch an Hormonmangel bzw. die Hormone stehen nicht im richtigen Verhältnis.

Dann sinkt auch das Interesse an sexuellen Dingen, vielleicht empfindet man sich dann auch als asexuell.

Mir sagte kürzlich jemand, ich wäre eine "natural flirting".

Natürlich ist man da dann mit den falschen Geschlechtsmerkmalen total blockiert und kann sich selbst dann gar nicht mehr leben und sich vielleicht auch nicht mehr fühlen. So ging es mir jedenfalls.

_________________
"Am meisten fühlt man sich von Wahrheiten getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte."
F. Beutelrock (1889 -1958)

"Die Selbsttäuschung beherrscht der Mensch noch sicherer als die Lüge."
F. Dostojewskij (1821 - 1881)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de