Umfrage zu Diskriminierungserfahrungen

In diesem Forenbereich können Umfragen zur Transsexualität eingestellt werden. Gäste sollten dies aber zuvor mit der Forenleitung absprechen. Kontakt: administrator@shg-dazwischen.de

Re: Umfrage zu Diskriminierungserfahrungen

Beitragvon Vivian » 22. Mär 2016, 17:01

Vanessa hat geschrieben:Bei mir war der Stein des Anstoßes ein Gespräch mit einer Person, das ich hier im Forum auch bereits thematisiert hatte. Bei mir warf das die Frage auf, wie eigentlich die ganzen Leute in meinem Freundes- und Bekanntenkreis wirklich darüber denken. Sie direkt fragen wollte ich nicht, nachher sind sie nur nett und erzählen mir nicht ihre wahre Meinung. Also war die Idee, allen die Umfrage zu schicken und dann zu hoffen, dass die Anonymität sie zu wahren Aussagen bewegt. Am Ende wüsste ich dann, wie mein Freundeskreis so tickt und wie ich wirklich gesehen werde. Es war also nie wirklich als Umfrage im großen öffentlichen Maßstab gedacht, sondern nur als kleiner Trick, um an die Wahrheit im unmittelbaren Umfeld zu kommen. Aber als sich meine Laune wieder besserte, geriet die Idee wieder in den Hintergrund. Erwartet also nun keine wissenschaftlich perfekt durchdachte professionelle Umfrage. Sie ist auch recht knapp gehalten, da es mir eigentlich nur um die Klärung der Kernfrage ging, ob Transfrauen als Männer oder als Frauen gesehen werden. Aber ich dachte mir nun durch dieses Thema angestoßen, dass man vielleicht etwas daraus machen kann.


Also dein Vorhaben versteckt die Meinung in deinem Freundeskreis zu bekommen finde ich ja nicht so toll. Eigentlich sollte man ja davon ausgehen das gerade der Freundeskreis einem auch die Wahrheit ins Gesicht sagen sollte. Ein Freund von dir hat es ja auch getan und wenn einem die Antwort nicht zusagt, muß man sie dennoch aktzeptieren.

Spirulina hat schon Recht das jeder Mensch sein eigenes Päckchen trägt voran er knabbert und wenn jeder mal ehrlich überlegt hat jeder Themen die ihm total egal sind. Bei mir ist es z.B das Thema Fußball. In meinen Augen wird das vollkommen überbewertet, was aber viele ander Leute nicht verstehen.

Gruß Vivian
Vivian
 
Beiträge: 68
Registriert: 20. Apr 2015, 09:34
Geschlecht: Frau

Re: Umfrage zu Diskriminierungserfahrungen

Beitragvon Vanessa » 22. Mär 2016, 18:02

Vivian hat geschrieben:Spirulina hat schon Recht das jeder Mensch sein eigenes Päckchen trägt voran er knabbert und wenn jeder mal ehrlich überlegt hat jeder Themen die ihm total egal sind.
Egal ist ja noch okay. Ich erwarte nicht, dass jeder Nichtbetroffene sich mit Transsexualität auskennt. Aber jeder Mensch hat eine Meinung, wenn er mit einem Thema konfrontiert wird. Und jeder Mensch hat ein Gefühl dafür, als was er einen anderen Menschen sieht, also in unserem Fall eher Mann oder eher Frau. Aber ich vermute, dass das auch stark von der Wirkung des Betroffenen abhängt. Ist das Passing 1A, wird die Person wohl auch instinktiv als Frau wahrgenommen. Falsche Pronomen fallen doch vor allem dann, wenn das Abbild eines Menschen im Kopf (noch) eher dem ursprünglich zugewiesenen Geschlecht entspricht. Aus dem Grund ist es vielleicht auch gar nicht zielführend, wenn man allgemein die Frage in den Raum wirft, was jemand über Transsexuelle im allgemeinen denkt. Dennoch kann eine allgemeine Erhebung auch aufschlussreich sein. Denn ich stelle mir z.B. so einen Gedankengang vor:
Wow, der Peter wirkt ja echt total wie eine Frau. Wenn der so weitermacht, falle ich auf die unglaublich gut gespielte Maskerade noch mal wirklich rein. Aber er müsste schon XX-Chromosomen haben, damit ich ihn als Frau sehen könnte.
Es gibt halt so grundlegende Ideen, die manche Leute haben, die eine Anerkennung im Zielgeschlecht grundsätzlich unmöglich machen, nämlich dann, wenn Chromosomen oder angeborene Körpermerkmale als unüberwindbares Kriterium für Geschlecht gesehen werden.

Vivian hat geschrieben:Bei mir ist es z.B das Thema Fußball. In meinen Augen wird das vollkommen überbewertet, was aber viele ander Leute nicht verstehen.
Doch, ich. ;) Ich kann Fußball und vor allem die selbstverständliche Voraussetzung, dass jeder Fußball möge, nicht ausstehen.
Benutzeravatar
Vanessa
 
Beiträge: 303
Registriert: 17. Nov 2015, 14:31
Geschlecht: Frau

Re: Umfrage zu Diskriminierungserfahrungen

Beitragvon Vivian » 22. Mär 2016, 22:43

Hallöle,

Warum ist es dir so wichtig was andere Menschen über das Thema oder dich denken?
Sich ständig darüber Gedanken zu machen stelle ich mir sehr anstrengend vor und nimmt unötig viel Zeit in Anspruch, das man vieles was um einen drumherum passiert nicht mehr mitbekommt.

Ich habe ja schon mal geschrieben das es mir nicht wichtig ist was andere Menschen, die ich gar nicht kenne, über mich denken. Warum sollte ich mich damit beschäftigen?

Im Freundeskreis sieht es schon anders aus, aber den kann man sich ja auch selbst aussuchen. Da gibt es keine Probleme oder unausgesprochene Gedanken.

Ich habe in letzter Zeit die Erfahrung gemacht, wenn man zuviel nachdenkt und eher an das negative denkt, macht man sich das Leben umsonst schwer.


Gruß Vivian
Vivian
 
Beiträge: 68
Registriert: 20. Apr 2015, 09:34
Geschlecht: Frau

Re: Umfrage zu Diskriminierungserfahrungen

Beitragvon Vanessa » 23. Mär 2016, 19:33

Vivian, ich gebe dir eigentlich in allen Punkten recht. Nur Theorie und Praxis sind eben zwei Paar Schuhe.
Benutzeravatar
Vanessa
 
Beiträge: 303
Registriert: 17. Nov 2015, 14:31
Geschlecht: Frau

Vorherige

Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste